Menu
menu

Ländlicher Raum

Das Arbeitsgebiet Ländlicher Raum erstreckt sich neben der Begleitung von Planungen und Projekten im ländlichen Raum sowie der Wahrnehmung der Aufgabe als Träger öffentlicher Belange (TöB) vor allem auf die Förderung der Integrierten ländlichen Entwicklung durch Maßnahmen

  •        des ländlichen Wegebaus
  •        der Dorferneuerung- und entwicklung/ ländlicher Tourismus
  •        zur Einrichtung für lokale Basisdienstleistungen/ Förderung von Dorfgemeinschaftsläden
  •        dem Sportstättenbau mit überwiegend nicht schulischer Nutzung
  •        der Neuanlage von Hecken- und Feldgehölzen sowie des Umbaus von Hecken
  •        zur Förderung des Tierschutzes

Fördergrundlage ist die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU Förderperiode 2014-2020 im Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt (Richtlinien RELE 2014-2020) sowie die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Neuanlage von Hecken- und Feldgehölzen sowie des Umbaus von Hecken (Förderrichtlinien Hecken- und Feldgehölze).

Weiterhin erfolgt hier auch die Förderung von integrierten Gemeindeentwicklungskonzepten nach der Richtlinie IGEK – RIGEK.

Darüber hinaus werden bis 2021 die Fördermaßnahmen zur Beseitigung von Schäden an der ländlichen Infrastruktur im Außenbereich von Gemeinden, die durch das Hochwasser 2013 entstanden sind, bearbeitet (Richtlinie Hochwasserschäden 2013 Sachsen-Anhalt).

Zudem gewährt das Land Sachsen-Anhalt Zuschüsse zur Förderung des Tierschutzes nach Maßgabe der Förderrichtlinie Tierschutz.

Im Sachgebiet Ländlicher Raum ist die Geschäftsstelle für die Arbeitsgemeinschaft zur Gestaltung der Ländlichen Entwicklung für den Amtsbereich eingerichtet.

 

Alle erforderlichen Antragsunterlagen finden Sie bei ELAISA/ Investitionsförderung ländlicher Raum/ Formulare/ Informationen.

Folgen Sie dazu bitte diesem Link.

Aktuelles

Aufruf zum Einreichen von Anträgen im Förderprogramm 6106 Hecken und Feldgehölzen als Strukturelemente

Noch bis zum 23.4.2021 können Anträge zur Förderung der Neuanlage von Hecken und Feldgehölzen sowie Umbau von Hecken beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark, Goethestraße 3+5, 29410 Salzwedel oder Akazienweg 25, 39576 Stendal eingereicht werden.

Mit der der Förderung wird das Ziel verfolgt, durch Neuanlage von Hecken und Feldgehölzen oder den Umbau von Hecken die Bodenerosion landwirtschaftlich genutzter Flächen zu vermindern.

Die landesweite Auswahl der eingereichten Anträge erfolgt am 7.5.2021.

Antragsunterlagen, Aufruf und Merkblatt sind unter
https://mule.sachsen-anhalt.de/landwirtschaft/landwirtschaft-in-sachsen-anhalt/elektronischer-agrarantrag/ 
abrufbar.

Ansprechpartner im Amt ist

Herr Dietmar Leusmann
Tel.: +49 3901 846-127
E-Mail: Dietmar.Leusmann(at)alff.mule.sachsen-anhalt.de.

Antragsaufruf "touristische Infrastruktur"

Für Maßnahmen der "touristischen Infrastruktur" als Teilmaßnahmen der Dorferneuerung und Dorfentwicklung können Anträge bis zum 1.5.2021 (Stichtag und Ausschlussfrist) im Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark eingereicht werden.

Förderfähig sind investive Vorhaben zur Verbesserung und Entwicklung der öffentlich verwendeten touristischen Infrastruktur wie:

  • Neu-, Um und Ausbau von touristischen Dienstleistungseinrichtungen (z.B. Beherbungseinrichtungen, Museen, Bootsanleger, Spielscheunen)
  • Informationszentren, Natur- und Lehrpfade, Rastplätze, Hinweistafeln
  • Ausbau der Barrierefreiheit in der touristischen Infrastruktur
  • Ausschilderung von Tourismusstätten auf der Grundlage des touristischen Leitsystems in Sachsen-Anhalt oder regional etablierter Ausschilderungssysteme

Die wichtigsten Informationen sind im Merkblatt zum Antragsaufruf enthalten, das ebenso wie die Antragsunterlagen unter www.elaisa.sachsen-anhalt.de (Stichwort Investitionsförderung/ Stichwort Formulare/Informationen) abgerufen werden kann.

Für Rückfragen stehen die Ansprechpartner im ALFF Altmark gern bereit.

Ansprechpartner in Stendal und Salzwedel

Ländlicher Wegebau

  • Herr Leusmann
    Tel.: +49 3901 846- 127

 

Dorferneuerung und -entwicklung / Ländlicher Tourismus

Standort Stendal

  • Herr Wenslau
    Tel.: +49 3931 633-106
  • Frau Birnbaum
    Tel.: +49 3931 633-104
  • Frau Dohrmann
    Tel.: +49 3931 633-101
  • Herr Pfeifer
    Tel.: +49 3931 633-116

Standort Salzwedel

  • Frau Schütte
    Tel.: +49 3901 846-123
  • Frau S. Schulz
    Tel.: +49 3901 846- 238
  • Herr Leusmann
    Tel.: +49 3901 846-127
  • Frau M. Schulz
    Tel.:+49 3901 846-236

 

Einrichtung für lokale Basisdienstleistungen/ Förderung von Dorfgemeinschaftsläden

Standort Stendal

  • Frau Denck
    Tel.: +49 3931 633-108

Standort Salzwedel

  • Frau S. Schulz
    Tel.: +49 3901 846-238

 

Sportstättenbau mit überwiegend nicht schulischer Nutzung

  • Frau Schütte
    Te.: +49 3901 846-123
  • Frau S. Schulz
    Tel.: +49 3901 846-238

 

Neuanlage von Hecken- und Feldgehölzen sowie Heckenumbau

  • Herr Leusmann
    Tel.: +49 3901 846-127

 

Integrierte Gemeindeentwicklungskonzepte

  • Herr Wenslau
    Tel.: +49 3931 633-106

 

Beseitigung von Hochwasserschäden 2013

  • Frau König
    Tel.: +49 3931 633-103

 

Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft zur Gestaltung der ländlichen Entwicklung

  • Frau Denck
    Tel.: +49 3931 633-108

 

Leader

  • Herr Wenslau
    Tel.: +49 3931 633-106

 

Träger öffentlicher Belange

  • Frau Krumsieg
    Tel.: +49 3931 633-105

 

Förderung Tierschutz

  • Frau M. Schulz
    Tel.: +49 3901 846-236

Zum Seitenanfang

Sachgebietsleitung

Standort Stendal und Salzwedel
Frau Martina Denck
Tel.: +49 3931 633-108
E-Mail: Martina.Denck(at)alff.mule.sachsen-anhalt.de