Menu
menu

Flurbereinigungsverfahren Tarthun Verf.Nr.: ASL 135

STAND DER INFORMATIONEN:  23.11.2017

Verfahrensart:                

Flurbereinigungsverfahren nach § 86 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)

Verfahrensfläche:

905 ha

Landkreis:         

Salzlandkreis

beteiligte Gemarkungen:

Egeln, Wolmirsleben, Bördeaue

Gebietskarte:  

Karte (PDF nicht barrierefrei)

Verfahrensflurstücke:

Verzeichnis (PDF nicht barrierefrei)

Aktuelles:         

 

Verfahrensziele
Ziel des Verfahrens ist es, den tatsächlichen Zugang und die Verfügbarkeit an Grund und Boden nach Artikel 14 Grundgesetz wieder herzustellen. Des Weiteren sind durch diese Neuordnung des Eigentums an den landwirtschaftlich genutzten Flächen, die Arbeits- und Produktionsverhältnisse für die landwirtschaftlichen Betriebe zu verbessern. Ebenso sind die Möglichkeiten der Flurbereinigung zur Sicherung eines leistungs-fähigen Naturhaushaltes sowie zur Erschließung und Sicherung erholungswirksamer Landschaftsteile zu nutzen. Die zu diesen Zwecken erforderlichen Sicherungs- und Entwicklungsmaßnahmen sollen unterstützt werden, indem Flächen für solche Zwecke an geeigneter Stelle bereitgestellt werden. Dies gilt gleichermaßen auch für Vorhaben anderer Träger, wie z.B. für Hochwasserschutzmaßnahmen.

Verfahrensstand

Anordnung

erledigt

Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft (TG)

erledigt

Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan (Plan nach § 41 FlurbG)

erledigt

Wertermittlung der Grundstücke

in Bearbeitung

Planwunschtermin

geplant

vorläufige Besitzeinweisung

geplant

Flurbereinigungsplan

geplant

Ausführungsanordnung

geplant

Berichtigung der öffentlichen Bücher

geplant

Schlussfeststellung

geplant

Ihre Ansprechpartner im Amt
Herr Schierhorn   (Sachgebietsleiter SG13)
Telefon: +49 (0) 3941 671-310
christoph.schierhorn(at)alff.mule.sachsen-anhalt.de

Herr Lüttge  (Sachbearbeiter SG13)
Telefon: +49 (0) 3941 671-350
herbert.luettge(at)alff.mule.sachsen-anhalt.de

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft
Vorsitzender der TG: Werner Pillich