Menu
menu

Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten

Die Ämter in der Landesverwaltung

Die Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten sind Dienststellen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie innerhalb der Agrar- und Umweltverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt. Sie sind dabei dem Landesverwaltungsamt nachgeordnet.

Die Zuständigkeitsbereiche sind regional abgegrenzt

  • Im Norden ist das ALFF Altmark für die Gebiete der Landkreise Altmarkkreis Salzwedel, Jerichower Land und Stendal verantwortlich.
  • Im Westen ist das ALFF Mitte für die Gebiete der Landkreise Börde und Harz, des Salzlandkreises sowie der Landeshauptstadt Magdeburg verantwortlich.
  • Im Osten ist das ALFF Anhalt für die Gebiete der Landkreise Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau verantwortlich.
  • Im Süden ist das ALFF Süd für die Gebiete des Burgenlandkreises, des Landkreises Mansfeld-Südharz und des Saalekreises sowie der kreisfreien Stadt Halle (Saale) verantwortlich.

Unsere Aufgaben

gelb blühendes Rapsfeld mit Baumgruppe im Hintergrund © ALFF Anhalt

Die vier Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten nehmen verschiedene Aufgaben vorwiegend für den Ländlichen Raum wahr.

Die Ämter sind unter anderem zuständig für Flurneuordnungs- und Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz und dem Landwirtschaftsanpassungsgesetz. Sie fördern die Dorferneuerung und andere Maßnahmen im ländlichen Raum sowie Marktordnungs- und Ausgleichsmaßnahmen. Weiterhin sind die Ämter Bewilligungsbehörden für verschiedene Beihilfe- und Fördermaßnahmen in der Landwirtschaft.

Darüber hinaus nehmen sie Aufgaben der forstlichen Förderung und als Fachbehörde für landwirtschaftliche Themen, des Pflanzenschutzes und der Tierzucht wahr. In den Ämtern sind außerdem die Ausbildungsberater für die "Grünen Berufe" angesiedelt.